Sonntag, 28. September 2014

Ein Haartrockner der Extraklasse: Der Phillips MoistureProtect Haartrockner

Wenn Ihr eurem Haar etwas richtig Gutes tun wollt, dann vergesst bitte mal ganz schnell all die Kuren und Shampons und Haarmasken. Klar, die können helfen, aber das größte Problem schlummert wahrscheinlich, eingerollt in seinen Kabelschwanz, in eurem Badezimmerschrank: Der Fön.
Er faucht und pustet, zeraust uns das Haar, ist meistens einfach nur viel zu heiß und entzieht dem Haar damit Feuchtigkeit.
Das Ergebnis kennen die meisten von uns: Fisseliges, trockenes Haar, das stumpf und leblos wirkt.

Dagegen hilft der Phillips MoistureProtect Haartrockner!  Wieso, weshalb, warum? Was ist so toll an dem Teil, dass ihr dafür 89,99 Euro hinblättern solltet? Das kläre ich in den folgenden 5 Punkten!

1. MoistureProtect-Technologie
 "Verwendet Infrarottechnologie, um Ihr Haar zu analysieren, und passt die Temperatur entsprechend an, um die natürliche Feuchtigkeit zu erhalten."
  Schaltet diesen kleinen Knopf auf der Rückseite des Föns ein und der Schutz beginnt. Der MoistureProtect-Sensor misst die Haartemperatur und reduziert automatisch die Temperatur, wenn das Haar trocken ist, um es vor Überhitzen zu schützen.
Und das funktioniert! Der Fön wird wahrscheinlich nicht so heiß, wie euer alter, aber er pustet trotzdem noch mit ordentlicher Kraft. Kein Wunder bei 2300 Watt! ;)

Das die MoistureProtect-Technologie aktiv ist, seht ihr übrigens an der lilafarbenen Leuchte.


2. ThermoProtect Temperatur
 "Ionisierungsfunktion verhindert statische Aufladung für glattes und glänzendes Haar."
 Diese Funktion sorgt für 
 die optimale Trockentemperatur 
und zusätzlichen Schutz vor Überhitzung. Euer Haar ist also doppelt geschützt, wenn ihr den Schalter in der Mitte  auf die mittlere Position bringt.



3. Die Kaltstufe ...
... erkennt ihr natürlich an dem kleinen Schneeflocken-
symbol. :)
 "Die Kaltluftstufe ist eine Profi-Funktion, auf die Sie nicht verzichten wollen. Sie bietet intensive Kaltluft zum Fixieren Ihres Stylings."
Das lasse ich jetzt einfach mal so stehen. Ich trockne meine Haare einfach nur und style beim Föhnen nicht.

 4. Chic, chicer und Extras! 
Ein durchgestyltes Äußeres, ein 2,5 m langes Kabel und ein Volumendiffusor, den ihr bei Bedarf aufstecken könnt. Das bekommt ihr, wenn ihr euch den MoistureProtect holt!
2 Jahre weltweite Garantie und 6 Temperatureinstellungen runden das Bild ab.


 5. Es funktioniert!
Ich habe schon beim ersten Mal einen deutlichen Unterschied gemerkt: Mein Haar war weniger stuppig und störisch, als nach dem Fönen mit einem normalen Haartrockner.
Nach zwei Wochen mit dem MoistureProtect bin ich aboslut überzeugt und möchte diesen chicen neuen Bewohner meines Bades nicht mehr hergeben!

 


Kommentare:

  1. Huhu meine Liebe,

    ein sehr schöner, ausführlicher Bericht! Gefällt mir gut!

    Viel Freude noch mit deinem Philips Fön. Ich mag meinen ja nicht mehr missen ;-)

    Liebste Grüße Andrea *Frini*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :)
      Ich mag ihn auch echt gern. Und mein Haar findet ihn auch klasse!

      Löschen